Ethische Verantwortung

ethik

Faires und soziales Engagement von LaSelva

Folgende sieben Kategorien sind bei unserem Handeln von Bedeutung:

1. Soziale Verantwortung
Wie z.B. gerechte Bezahlung, Versammlungsfreiheit, Menschenrechte und keine Kinderarbeit

Das macht LaSelva: 
  •  Alle Mitarbeiter stammen aus der lokalen Umgebung.
  • Unsere landwirtschaftlichen Mitarbeiter sind im Durchschnitt 12 Jahre bei uns tätig.
  • Wir entlohnen unsere Mitarbeiter gerecht, um ihnen die Teilnahme am gesellschaftlichen Leben zu gewährleisten
    und qualifizierte Fachkräfte zu haben.
  • Die Entlohnung unserer Mitarbeiter erfolgt nach dem landesüblichen Tarif und steigt mit dem Qualifikationsniveau.
 

2. Verlässliche Handelsbeziehungen
Langfristige, respektvolle Zusammenarbeit mit allen Handelspartnern

Das macht LaSelva: 
  •  Motto: Eine Geschäftsbeziehung kann nur dann langfristig funktionieren, wenn die Zusammenarbeit zufriedenstellend ist.
  • Unmittelbare Nähe zu Lieferanten ermöglicht den persönlichen Austausch (Herausforderungen oder neue Möglichkeiten).
  

3. Faire Erzeugerpreise
Partnerschaftliche Preisfindung zur Deckung der Produktionskosten und angemessener Gewinn

Das macht LaSelva: 
  •  Neben der Förderung und Einhaltung von fairen Arbeitsbedingungen zählt auch die Zahlung von konkurrenzfähigen Preisen an unsere Rohwarenlieferanten.
  

4. Regionaler Rohstoffbezug
Vorrang für Betriebsmittel und Rohstoffe aus der Region

Das macht LaSelva: 
  • Die Mehrheit unserer Lieferanten ist in der regionalen Umgebung der Toskana ansässig.
  • Gemeinsam verbindet uns eine langjährige Zusammenarbeit, sodass wie insgesamt ca. 80% unserer benötigten Rohwaren über diese Lieferanten beziehen.
  

5. Gemeinschaftliche Qualitätssicherung
Vertrauensvolle Zusammenarbeit der Handelspartner, auch im Problemfall

Das macht LaSelva: 
  • Aufgrund der regelmäßigen Abnahme durch LaSelva, gehen für unsere Lieferanten eine hohe Planungssicherheit bezüglich der angebauten Rohstoffe und deren Mengen einher.
  • Demgegenüber können wir uns auf die Rohwarenqualität und –verfügbarkeit unserer Lieferanten verlassen.
  • Zusätzliche Arbeitsgemeinschaften zum Thema Obst- und Gemüseanbau dienen dem gemeinsamen Austausch zum Thema ökologischer Landbau und tragen zur Lösung von auftretenden Problemen bei.
  • Als landwirtschaftliche Berater stehen unsere Mitarbeiter interessierten Betrieben zur Verfügung.
  • In den vergangenen Jahren haben wir zwei Landwirte bei der Umstellung auf den ökologischen Landbau unterstützt. Heute beliefern uns diese mit Tomaten für unsere Produktherstellung.
  

6. Gesellschaftliches Engagement
Investition in Arbeitsplätze, Umwelt-, Sozial-, Gesundheits-, Kultur- und Bildungsprojekte

Das macht LaSelva: 
  • Wir bieten für Schüler und Studenten die Möglichkeit, ein Praktikum auf unserem landwirtschaftlichen Betrieb zu absolvieren, um Einblicke in den ökologischen Landbau sowie in die Lebensmittelverarbeitung zu erhalten. 
  • Wir unterstützen lokale Künstler bei Ausstellungen oder Konzerten mit Sachspenden.
  • Wir arbeiten mit Schulen in Projekten zusammen.
  

7. Unternehmensstrategie und Transparenz
Fair-Gedanke im Leitbild und schriftliche Dokumentation der Umsetzung

Das macht LaSelva: 
  • Wir verstehen uns als ein authentisches und verantwortungsbewusstes Unternehmen.
  • Hierbei legen wir Wert auf ein hohes Maß an Transparenz.
  • Neben der ökologischen Ausrichtung unseres Unternehmens, schließen wir gleichermaßen die soziale Komponente mit ein.
  • Die Wertschätzung und Gleichberechtigung gegenüber unseren Mitarbeitern sind unabdingbar für den Erfolg unserer Arbeit.
  • Zudem setzen wir auf eine langfristige, faire und partnerschaftliche Zusammenarbeit mit Erzeugern und Verarbeitern, um damit die Wertschätzung für den landwirtschaftlichen Anbau zu erhöhen.

 

Zuletzt angesehenZuletzt angesehene Produkte